Neustart auf Instagram: Wieso, weshalb, warum

Neustart auf Instagram – Wochenlang habe ich darüber nachgedacht. Meine Gedanken während der Prüfungszeit waren also nicht immer zu 100% dem gewidmet, was zu dieser Zeit eigentlich Priorität Nummer eins war. Ich konnte über nichts anderes mehr nachdenken – die Entscheidung fiel mir demnach nicht besonders leicht. Aber jetzt ist es geschehen und ich habe einen neuen Schritt gewagt. Einen neuen Schritt in eine Richtung, die mir deutlich besser gefällt, als die alte.

“Instagram hat sich unfassbar verändert.”

Das brachte natürlich viele viele positive aber eben auch negative Folgen mit sich. Als ich mit Instagram anfing, waren Likes, Follower und all das drumherum nicht wichtig. Ich freute mich damals, als ich den 11. “Like” erreichte, denn dann stand die Anzahl der Likes als komplette Ziffer da und nicht die ausgeschriebenen Namen der Accounts – ich war also schnell zufrieden. Bis vor kurzem machte ich mir aber viel zu viel Druck. Bilder zu posten, machte mir keinen Spaß mehr, da ich “Angst” vor der Anzahl der Likes hatte – wie dämlich, denken sich sicher einige von euch. Und das wahrscheinlich zu recht.

“Wen kümmert es denn welche Zahl da steht?”

Bei mir steht das nicht mehr an erster Stelle. Viel mehr möchte ich Instagram für mich wieder zu einer App machen, die mich mit Leuten verbindet, die mich inspiriert und mir vor allem Spaß macht. Ich will euch zeigen, dass ich ein ganz normales Leben führe, auch mal schlechte Tage habe und weiß Gott kein perfektes Instagram Leben führe. Und natürlich werde ich weiterhin Bilder machen, Bilder posten und mich als Bloggerin bezeichnen. Aber eben nicht ausschließlich – Ich möchte mich nicht mehr verstecken, also hier bin ich : Hallo zusammen, mein Name ist Anna und willkommen auf meinem Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.